Infos

Ein Fest für Klein und Groß

Rund um das MHG wurde gefeiert

Was für ein Gewimmel! Chefarzt Dr. Marcus Lutz und sein Team von der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin hatten Familien zum Kinderfest eingeladen und viele, viele waren der Einladung gefolgt. Sogar die Sonne ließ sich nicht lange bitten und schaute immer mal wieder sehr freundlich dem bunten Treiben auf dem Gelände rund um das Marienhospital Gelsenkirchen zu.

Vor allem Spiel und Spaß standen an dem Samstagnachmittag im Mittelpunkt. Schnell bildeten sich lange Schlangen an den verschiedenen Ständen. Wie immer waren der Schmink- und der  Gipsstand und die Puppenklinik dicht umlagert. Im Forscherbus von der Sternwarte in Bochum herrschte dichtes Gedränge.  Etliche Mädchen und Jungen freuten sich, am Informationsstand der Polizei einen „alten“ Bekannten zu treffen. Am NABU-Stand bewiesen sie beim Zusammenbauen von Nistkästen für ihre gefiederten Freunde ihr Talent als kleine Handwerker. Für etliche Festbesucher lag das Glück an diesem Tag jedoch auf dem Rücken der Pferde. Geduldig warteten sie mit Mama und Papa oder den Großeltern, bis sie an der Reihe waren und ihre Runden über den Hubschrauberlandeplatz reiten konnten.

In ihren geheimnisvollen Kostümen waren Mitglieder der Startrooper Germany auf dem Festgelände unterwegs. Wer wollte, konnte sich mit seinem Lieblingsstar fotografieren lassen. Mit seinen überraschenden Späßen und Aktionen unterhielt Clown Mozzarella von der Clowns-Visite die Gäste.

Doch Spielen und Reiten und Hämmern und Hüpfen und Stillsitzen (beim Schminken oder Gipsen) machen hungrig und durstig. Auch für solche Fälle hatte das Organisationsteam um Marlen Vortkamp vorgesorgt. Für jeden Geschmack gab es etwas: Würstchen und Kartoffeln mit Quark, Waffeln und köstliche Kuchen und Torten, Cocktails, Popcorn und Kaffee. Beim Schlemmen und Genießen konnten die Festbesucher den „handgemachten“ Jazz- und Dixielandklängen von hardys jazzband lauschen.

Schon jetzt sind alle, die einen Luftballon mit Grüßen vom Fest in den Sommerhimmel geschickt haben, gespannt auf die Antworten der Empfänger.

 

Für weitere Informationen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel. 0209 172-3157