Wir helfen, unterstützen, fördern

St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung unterstützt Kirche für Kinder

3.000 Euro für Kinder und Jugendliche

Die St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung unterstützt KiKi - Kirche für Kinder in Gelsenkirchen – mit einem Geldbetrag von 3.000 Euro. KiKi ist ein Projekt der Stadtkirche Gelsenkirchen und hilft Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien schnell und unbürokratisch.
Ganz im Sinne von John F. Kennedy, der den Satz prägte: „Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern frage, was du für dein Land tun kannst“, engagieren sich die St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung und das Projekt Kirche für Kinder damit für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt.

Während des Sommerfestes des St. Vinzenz-Hauses Pflege- und Betreuungseinrichtung übergaben Propst Manfred Paas und Ansgar Suttmeyer, Verwalter der St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung, den symbolischen Scheck an Eckhard Rensch vom Projekt KiKi.

Die St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung fördert in diesem Jahr erstmalig seit ihrem Bestehen im Jahr 2007 insbesondere kirchliche Projekte, deren Arbeit auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet ist.

Die Stiftung versteht sich als eine Möglichkeit, bereits bestehendes Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger in Vereinen oder in sonstigen Stiftungen vor Ort in Gelsenkirchen zu ergänzen und Kräfte zu bündeln, um auf Veränderungen zu reagieren. Sie ist offen für weitere Zustifter. Grundsätzlich kann jede Person eine Stiftung gründen und damit seine Ideen dauerhaft und nachhaltig umsetzen. Stiftungen bieten die Gewähr, Vermögen über Generationen für festgelegte Zwecke zu sichern und diese nachhaltig zu fördern.