Startseite

So ein Tag, so wunderschön…

Strahlendes Sommerwetter bot beste Voraussetzungen für das Sommerfest im Alten- und Pflegeheim St. Josef

„Die Stimmung war einfach überwältigend“, Michaela Mell, Einrichtungsleiterin im Alten- und Pflegeheim St. Josef, freut sich. Kaum ein freier Platz war an den Tischen im Garten und auf dem Vorplatz des Alten- und Pflegeheims St. Josef zu finden. Bewohnerinnen und Bewohner, viele Angehörige und Gäste aus Erle – manche hatten ihre Kinder oder Enkel mitgebracht – feierten bei bestem Wetter ein zünftiges Sommerfest. 

Eine fröhliche Atmosphäre bestimmte den ganzen Nachmittag. Kein Wunder, schließlich hatten die Organisatorinnen auch ein tolles Programm vorbereitet: Ein Leierkastenmann und eine Ballonkünstlerin traten auf. DJ André sorgte für ausgelassene Stimmung und animierte etliche Seniorinnen und Senioren, gemeinsam mit Mitarbeiterinnen des Hauses das Tanzbein zu schwingen. Selbst ein Rollstuhl störte dabei überhaupt nicht. 

Der besondere Höhepunkt war jedoch die Seniorenolympiade. An verschiedenen Stationen (Dosen- und Ballwerfen, Darts und ein kurzer Parcours) gaben die Damen und Herren alles. Bei Trommelwirbel und tosendem Applaus wurden am späten Nachmittag die Sieger gekürt. Stolz und überglücklich nahmen Herr Stankewitz, Frau Jansen und Frau Rozalski ihre Pokale in Empfang.

Viele verbrachten auch einfach einen schönen Nachmittag miteinander und ließen es sich bei Waffeln – gebacken von Mädchen aus dem Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth – Reibekuchen und Backwaren vom Büfett mit den verführerischsten selbstgebackenen Kuchen, Eis vom Eiswagen und  Gegrilltem gut gehen. 

Während des Festes sorgten die Mitarbeiterinnen dafür, dass sich alle wohlfühlten. Unermüdlich und immer gut gelaunt flitzten zwischen den Ständen hin und her, sangen und tanzten mit den Senioren, schenkten Kaffee und andere Getränke aus, beantworteten Fragen und trugen ganz entscheidend zur guten Stimmung bei. Zwischendurch fanden sie immer noch Zeit für ein Lächeln.

Als das Fest sich zum Ende neigte, wollte eigentlich niemand so recht ins Zimmer oder nach Hause gehen. Und wenn der DJ nicht noch einen anderen Termin gehabt hätte, würden sie wohl heute noch feiern…

Weitere Informationen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0209 172-53157

► Mehr Bilder gibt es hier