Startseite

Mit Zuwendung, Achtsamkeit und Empathie

Eine Veranstaltung im Sankt Marien-Hospital Buer über Hospizarbeit in Gelsenkirchen

Mit seinen Angeboten richtet sich das Entlassungsmanagement im Sankt Marien-Hospital Buer an Patientinnen und Patienten und deren Angehörige. Regelmäßig lädt das Team zu Veranstaltungen rund um den Themenkomplex „Pflege, Versorgung und Betreuung im häuslichen Umfeld“ ein.

Am Mittwoch, 20. Februar 2019, 15:30 Uhr steht die Hospizarbeit im Mittelpunkt. Veranstaltungsort ist der  Besprechungsraum B 4a im Sankt Marien-Hospital Buer (Mühlenstraße 5-9, 45894 Gelsenkirchen.

Referent ist Michael Rohr, staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (B.A.). Er ist im Emmaus-Hospiz Gelsenkirchen tätig und wird den Besuchern der Veranstaltung einen Einblick in die Arbeit des Hospizes geben.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Interessenten gebeten, sich unter der Rufnummer 0209 364-424620 (montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr) für die Veranstaltung anzumelden.

Michael Rohr wird vom Leben im Hospiz erzählen, erläutern, wie das Emmaus-Hospiz seine Gäste und ihre Angehörigen begleitet und auf Fragen eingehen, die Menschen oft beschäftigen, wenn sie Entscheidungen für den letzten Lebensabschnitt treffen müssen. Zum Beispiel wird er darüber informieren, unter welchen Voraussetzungen ein Einzug ins Hospiz möglich ist und welche Schritte dann einzuleiten sind. Außerdem wird er erläutern, was unter Palliativmedizin zu verstehen ist und was das Hospiz leisten kann.

Gerne wird der Referent Fragen der Teilnehmer beantworten.