Startseite

Süße Gaben aus dem Tugra Kulturzentrum

Eine Delegation aus dem Tugra Kulturzentrum Gelsenkirchen, einem islamischen Moscheeverein mit Sitz an der Kesselstraße, hat am Montag eine süße Überraschung an das Marienhospital überbracht.

Zwei Bleche mit Baklava, einer türkischen Süßspeise, ein Präsentkorb sowie Blumen sollen als kleine Geste der Anerkennung an die Zentrale Notaufnahme verstanden werden. Der Vorstand des Vereins hat entschieden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der ZNA mit dieser symbolischen Geste für ihren großartigen Einsatz in dieser schwierigen Zeit zu danken.

Maike Rost und Claudia Hilbertz (Pflegedirektion) sowie Beate Toczek (ZNA) nahmen die Präsente entgegen und richteten herzliche Worte des Dankes an die Initiatoren dieser Aktion aus.