Startseite

Jubilarfeier im Zeichen der Wertschätzung

Die festlich ausgestalteten Räumlichkeiten der Arbeitstherapie waren am Freitag Schauplatz der Jubilarfeier im Elisabeth-Krankenhaus. Zuvor fand in der Kapelle unter der Leitung von Krankenhausseelsorger Pater Klemens Maria Feiertag ein ökumenischer Gottesdienst statt.

19.11.2018   -   Pflegedirektorin  Herma Osthaus, der Ärztliche Direktor Willi Leßmann, Verwaltungsdirektor Hans Christian Atzpodien und der MAV-Vorsitzende Klaus Szontkowski konnten viele langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesem festlichen Anlass begrüßen. Elf von ihnen sind seit zehn Jahren, sechs gar seit 25 Jahren im Elisabeth-Krankenhaus beschäftigt. Zwölf Pensionäre haben im Jahr 2018 ihren verdienten Ruhestand angetreten.

Verwaltungsdirektor Hans Christian Atzpodien fand in seiner Laudatio anerkennende Worte: „Wir möchten Ihnen an diesem Nachmittag bewusst etwas vermitteln, was man mit Geld nicht kaufen kann: Wertschätzung. Wir sind froh und dankbar, jede und jeden Einzelnen von Ihnen in unseren Reihen zu wissen. Mit jedem Monat und jedem Jahr in unserem Elisabeth-Krankenhaus wächst auch Ihr Erfahrungsschatz. Umso wertvoller sind Sie für unser Unternehmen und auch für die Gesellschaft. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in diesem Jahr ihren Ruhestand antreten, möchte ich ganz ausdrücklich den Dank unseres Hauses aussprechen. Denn gemeinsam mit Ihnen ist es über all die Jahre gelungen, die vorhandene Stabilität in der Patientenversorgung zu gewährleisten.“

Im Anschluss an die Ansprache erhielten alle anwesenden Jubilare ein individuelles Präsent und ließen den Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und vielen Gesprächen ausklingen.

Weitere Informationen: Michael Seiß, Unternehmenskommunikation, Tel. 0209 172-52010