Startseite

Die Elternschule Sonnenschein lädt ein

Veranstaltungen für (werdende) Eltern und Familien im Juli

13.6.2018

Kreißsaalführung

Immer am ersten und dritten Montag eines Monats lädt die Elternschule Sonnenschein werdende Eltern zu Besichtigungen der Kreißsäle im Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) ein. Die Juli-Veranstaltungen finden statt am Montag,  2. und  16. Juli 2018 und beginnen jeweils um 18:30 Uhr.

Werdenden Eltern  bietet sich hier eine gute Gelegenheit, schon einmal vor der Geburt ihres Kindes einen Blick hinter die Kulissen eines Kreißsaals zu werfen und sich mit der Atmosphäre und den Abläufen während der Entbindung vertraut zu machen. Gynäkologen und Kinderärzte, Hebammen, Kinderkrankenschwestern und die Stillberaterin des Marienhospitals werden die Fragen der künftigen Mütter und Väter im Zusammenhang mit der Geburt beantworten.

Geschwisterkinder können gerne zur Veranstaltung mitkommen. Für ihre Betreuung ist gesorgt.

Treffpunkt für diese kostenlose Veranstaltung ist der Wartebereich der gynäkologischen Ambulanz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Wickeldiplom und Geschwisterführerschein

Eine Veranstaltung für die große Schwester/den großen Bruder

Alle großen Geschwister lädt die Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) sehr herzlich zu einer Veranstaltung ein, bei der sie alles erfahren und lernen können, was sie wissen müssen, wenn die kleine Schwester oder das Brüderchen endlich auf der Welt ist. Sie findet statt am Mittwoch, 4. Juli 2018, 14:30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Bistro der Station 2 Geburtshilfe.  Das Angebot ist für Kinder im Alter von drei bis acht Jahren gedacht (Ohne Teilnahme der Eltern!). Sie sollten ein Foto von sich und eine Puppe oder einen Teddy mitbringen. Die Kosten betragen 5,95 Euro pro Kind.

Wenn die Familie größer wird, ist das für alle eine aufregende Zeit. Auch die Geschwisterkinder können es kaum erwarten, bis das Baby endlich geboren wird. Schließlich sind sie ja schon die Großen! Und das wollen sie oft auch zeigen. Speziell für sie hat die Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen ein Angebot konzipiert, das die Vorfreude noch steigern kann und hilft, die Wartezeit ein wenig zu überbrücken.

Mit der eigenen Puppe oder dem Teddy üben sie, wie sie ein Baby richtig halten und wie es gewickelt wird. Sie lernen ein Fingerspiel, das sie dem Geschwisterchen vorspielen können und besuchen – wenn möglich -  den Kreißsaal und die Neugeborenstation.

Alle Fragen der kleinen Kursteilnehmer werden kindgerecht beantwortet.

Ziel ist, die Kinder auf die neue Familiensituation vorzubereiten. Zum Abschluss erhalten sie das Wickeldiplom und den Geschwisterführerschein, der sie als Expertin/Experten für die kleine Schwester/den kleinen Bruder ausweist.

 

Am Sonntag zur Geburtsvorbereitung

Die Elternschule Sonnenschein bietet einen besonderen Service  für Schwangere

Werdende Mütter haben – vor allem,  wenn sie noch berufstätig sind – in der Zeit vor der Geburt ihres Kindes während der Woche oft nicht die Muße, einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen. Ihnen bietet die Elternschule Sonnenschein am Marienhospital Gelsenkirchen einen besonderen Service an: Den Intensiv-Geburtsvorbereitungskurs am Sonntag. Der nächste Termin ist Sonntag, 8. Juli 2018, von 9 bis 16 Uhr. Veranstaltungsort ist die Elternschule Sonnenschein im 2. OG des Wohnheims II (Virchowstraße 120, 45886 Gelsenkirchen). Referentin ist die Hebamme Julia Kurscheid. Der Kurs wird von der Krankenkasse bezahlt, es ist vorab lediglich eine Kaution von 50 € zu entrichten. 

Die Teilnehmerinnen sollten bequeme Kleidung, zum Beispiel eine Jogginghose und warme Socken, ihren Mutterpass und die Karte der Krankenkasse mitbringen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der gesamte Themenkomplex Schwangerschaft – Geburt – Wochenbett – Stillzeit. Die Atem- und Körperwahrnehmung, Entspannung, Massagetechniken, Umgang mit Wehen und verschiedene Gebärhaltungen sind wesentlich Inhalte des Intensivkurses. Die Schwangeren haben außerdem die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen, die sie in diesem Zusammenhang bewegen. Ziel ist es, die eigene Gebärfähigkeit zu stärken und Ängste abzubauen.

 

So retten Sie Ihr kleines Kind im Notfall

Erste Hilfe für Neugeborene

 

In einem speziell konzipierten Erste-Hilfe-Kurs am Marienhospital Gelsenkirchen können sich Eltern und Großeltern zu kompetenten Rettern weiterbilden. Am Dienstag, 10. Juli 2018, 19 Uhr findet die nächste Veranstaltung statt. Veranstaltungsort ist der Mehrzweckraum, 5. OG im Verwaltungsgebäude des Marienhospitals Gelsenkirchen, Virchowstraße 122.

 

Die Teilnehmer erweitern nicht nur ihr theoretisches Wissen über das korrekte Verhalten bei Notfällen im Kleinkindalter wie Vergiftungen, Augenverletzungen, Unfällen mit Strom, Krämpfen, Sonnenbrand und Sonnenstich. Unter ärztlicher Anleitung können sie es auch gleich praktisch üben, zum Beispiel die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Die Kursgebühr beträgt 13 Euro.

Nähere Informationen und Anmeldung unter der Telefonnummer 0209 172 – 4701 oder gerne auch per E-Mail an paediatrie(at)marienhospital(dot)eu

 Für alle anderen Veranstaltungen melden Sie sich bitte an unter: 0209 172-3564 oder per E-Mail an sonnenschein(at)marienhospital(dot)eu

 

Für weitere Informationen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel. 0209 172-3157