Startseite

Deutsche Diabetes Gesellschaft zeichnet das Sankt Marien-Hospital Buer aus

„Menschen mit Diabetes erhalten bei uns in allen Kliniken eine hochspezialisierte, umfassende und moderne Diagnostik und Therapie“, so beschreibt Dr. Christoph Metzger, der Leitende Arzt der Diabetologie, die besondere Qualität der Versorgung von Diabetikern im Sankt Marien-Hospitals Buer (MHB).

Das dies gelingt, bestätigt jetzt die Zertifizierung der Buerschen Klinik durch die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Der DDG-Präsident Professor Dr. med. Dirk Müller-Wieland: „Das MHB hat eine fächerübergreifende Diabetes-Kompetenz!“

Es ist wichtig, dass Diabetespatienten sich in einem Krankenhaus sicher sein können, dass ihre Grunderkrankung kompetent berücksichtigt wird – auch wenn sie wegen einer ganz anderen Erkrankung oder eines chirurgischen Eingriffs dort sind. Sie müssen sich darauf verlassen können, dass ihr Blutzuckerspiegel korrekt überwacht wird, dass die Narkose auf ihre Diabetes-Erkrankung abgestellt ist und ein Notfallequipment für den Fall einer Blutzucker-Entgleisung bereitsteht.

Bei der Zertifizierung der DDG wird geprüft, ob entsprechend verfahren wird. Die DDG verfolgt dabei das Ziel, die Qualität der Behandlung von Diabetikern zu verbessern. Für Patienten und einweisende Ärzte bietet das Zertifikat der DDG eine nützliche Orientierung, es hilft bei der Wahl des richtigen Krankenhauses.

Einige der Zertifikatskriterien, die das MHB erfüllt hat, sind dabei besonders wichtig: Im MHB werden die Patienten von speziell diabetologisch versierten Ärzten und Pflegekräften betreut und es ist gewährleistet, dass die Blutzuckerwerte bei jedem Patienten geprüft werden. So werden auch bislang nicht diagnostizierte Diabeteserkrankungen entdeckt und können behandelt werden. Ein weiteres Plus: Im MHB werden die Patienten eingehend über ihre Erkrankung informiert und sie lernen, die Diabetestherapie zu verstehen und somit Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Dr. Christoph Metzger: „Wir freuen uns sehr über diese erneute Anerkennung seitens der DDG. Diese bundesweit maßgebliche Gesellschaft hatte uns in den Vorjahren bereits als Behandlungseinrichtung für den diabetischen Fuß und als Diabeteszentrum für die Behandlung von Typ 1- und Typ 2-Diabetes mellitus zertifiziert. Insgesamt ist das für uns eine deutliche Bestätigung unserer Zielsetzung, hier wohnortnah, umfassend und kompetent für Diabetikerinnen und Diabetiker da zu sein."

Der Diabetes mellitus ist eine weit verbreitete Krankheit. Weltweit waren im vergangenen Jahr 400 Millionen Erwachsene daran erkrankt. Hinzu kommen jene, die damit leben, ohne es zu wissen. Bei jedem zweiten wird diese Erkrankung nicht erkannt und es können sich dann schwere Folgeerkrankungen entwickeln.