Startseite

Depressionen - Betroffen ist die ganze Familie

Pflegekurs für Angehörige und andere Bezugspersonen im St. Antonius-Krankenhaus

Oft verändern Menschen in einer psychischen Krise ihre Verhaltensweisen. Der Erkrankte geht nicht mehr aus dem Haus, zieht sich zunehmend aus dem Gesellschaftsleben zurück. Er kann sich nicht mehr freuen, wirkt nicht mehr unbeschwert und die Perspektive für die Beziehung zu Partner und Familie scheint sich zu verlieren. Nicht selten begleiten ihn dabei körperliche Beschwerdebilder oder Schmerzen. Auf der Suche nach den Ursachen drängen sich der Familie sowie dem Betroffenen häufig Schuldgefühle auf.

 

Das St. Antonius-Krankenhaus bietet zu dem Thema „Depression – Betroffen ist die ganze Familie“  einen weiteren Pflegekurs an. Er richtet sich an Angehörige und Bezugspersonen von Menschen, denen die Bewältigung ihres Alltags aufgrund depressiver Stimmungslage kaum noch möglich erscheint. Im Kurs werden Kenntnisse zum Krankheitsbild vermittelt, Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Wege beschrieben, den Erkrankten über eine mögliche stationäre Versorgung hinaus in seinem Alltag zu begleiten, mit ihm Wege aus der Depression zu finden. Dabei liegt der Focus auch auf der eigenen Achtsamkeit und Fürsorge. 

Der Kurs findet am 04., 11. und 18.September 2019, jeweils in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des St. Antonius-Krankenhauses, Gartenstraße 17, 46244 Bottrop-Kirchhellen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Termine können auch unabhängig voneinander wahrgenommen werden. Fragen zu sozialrechtlichem Hintergrund werden ebenfalls beantwortet.

Nähere Informationen und Anmeldung zu den Veranstaltungen bei Monika Limberg (Bereichsleitung) unter 02045 89162017 oder Jutta Delfs (Sozialer Dienst) unter 02045 89155952.