Startseite

IHK-Bestenehrung für Einser-Absolventinnen

Zwei Auszubildende der Marienhospital Gelsenkirchen GmbH wurden von der IHK Nord Westfalen für ihre herausragende Leistung ausgezeichnet.

Wer am Ende der Berufsausbildung auf dem Prüfungszeugnis eine Eins vor dem Komma hat, kann seinen weiteren beruflichen Werdegang aus einer hervorragenden Startposition heraus angehen und dient darüber hinaus als ein Vorbild, an dem sich nachfolgende Auszubildende orientieren und messen können.
Am Donnerstag waren die Absolventinnen und Absolventen aus Gelsenkirchener Unternehmen, die bei den Prüfungen im Winter 2018/2019 und im Sommer 2019 die Traumnote „sehr gut“ erreicht haben, zu einer Festveranstaltung der IHK Nord Westfalen im Maritim Hotel eingeladen.

Unsere Mitarbeiterinnen Laura Hans und Isabelle Woll, die im Sommer 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau im Büromanagement im St. Augustinus-Konzern mit „sehr gut“ abgeschlossen haben, wurden als zwei von insgesamt 51 Absolventinnen und Absolventen mit Bestnote im Rahmen einer feierlichen Gala geehrt. Alle zu Ehrenden wurden einzeln unter Nennung ihres Ausbildungsberufs und -betriebs auf die Bühne gerufen und erhielten aus den Händen von Oberbürgermeister Frank Baranowski und Lars Baumgürtel, Vizepräsident der IHK Nord Westfalen und Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Gelsenkirchen, einen Glaskubus sowie eine Urkunde. Zu den Applaudierenden im Saal zählten auch die beiden Ausbildungsleiter der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH, Thorsten Seidel und Christoph Husareck.

Die beiden ausgezeichneten Mitarbeiterinnen sind dem St. Augustinus-Unternehmensverbund auch über ihre Ausbildungszeit hinaus erhalten geblieben. Laura Hans arbeitet im Sekretariat der Geschäftsführung, Isabelle Woll im Zentraleinkauf.